Zweck

In dieser Richtlinie ist festgelegt, auf welcher Grundlage alle Daten, die durch D Young & Co LLP („wir“, „unser“, „uns“) von Dritten („Sie“) erhoben werden, von uns verarbeitet werden.

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu dieser Richtlinie haben oder Ihre Rechte als betroffene Person ausüben möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten: dataprotection@dyoung.com.

Arten personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen über eine Person, anhand derer sich diese Person identifizieren lässt.

Wir erheben möglicherweise verschiedene Arten von personenbezogenen Daten über Sie erheben, verwenden, speichern und übermitteln, die wir wie folgt zusammengefasst haben:

  • „Bewerberdaten“: Dazu gehören Angaben zu Qualifikationen, Kompetenzen, Erfahrung und beruflichem Werdegang, der aktuellen Vergütungshöhe einschließlich Leistungsansprüchen, Angaben zur Arbeitsberechtigung in Großbritannien und darüber, ob der Bewerber eine Behinderung hat, für die wir während des Einstellungsverfahrens möglicherweise entsprechende Anpassungen vornehmen müssen.
  • „Kontaktdaten“: Dazu gehören die Anschrift, die E-Mail-Adresse und Telefonnummern.
  • „Finanzdaten“: Dazu gehört die Bankverbindung.
  • „Identitätsdaten“: Dazu gehören Vorname, Geburtsname, Nachname, Nutzername oder eine vergleichbare Kennung, Familienstand, Titel, Geburtsdatum, Geschlecht und Fotos.
  • „Marketingdaten“: Dazu gehören Ihre Präferenzen in Bezug auf den Erhalt von Marketingmitteilungen von uns und Ihre Kommunikationspräferenzen.
  • „Technische Daten“: Dazu gehören die Internetprotokoll (IP)-Adresse, Browsertyp und -version, Zeitzoneneinstellung und -standort, Browser-Plugin-Typen und -Versionen, Betriebssystem und Plattform sowie sonstige Technologien auf den Geräten, die Sie für den Zugriff auf diese Webseite verwenden.
  • „Nutzungsdaten“: Dazu gehören Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen.

Wir erheben keine besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten über Sie (dazu gehören Angaben zu Rasse oder ethnischer Herkunft, religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, Sexualleben, sexueller Orientierung, politischen Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Angaben zu Ihrer Gesundheit, genetische und biometrische Daten und strafrechtliche Verurteilungen), außer in Fällen, in denen ein Bewerber uns im Verlauf des Einstellungsverfahrens über eine besondere Kategorie personenbezogener Daten in Kenntnis setzt.

Erhebung personenbezogener Daten

Wir erheben personenbezogene Daten von Ihnen und über Sie durch:

  • Direkte Interaktionen: Sie teilen uns möglicherweise Ihre Bewerber-, Kontakt-, Finanz-, Identitäts- und Marketingdaten mit, indem Sie Formulare ausfüllen oder mit uns per Post, Telefon, E-Mail oder auf andere Weise korrespondieren oder durch die Bereitstellung von Lebensläufen.
  • Automatisierte Technologien oder Interaktionen: Während Sie mit unserer Webseite interagieren, können wir automatisch technische Daten über Ihre Geräte, Browsing-Aktivitäten und -Muster erheben. Wir erheben diese personenbezogenen Daten mit Hilfe von Cookies und anderen ähnlichen Technologien. Näheres erfahren Sie in unserer Cookies-Richtlinie.
  • Dritte: Wir können personenbezogene Daten über Sie erhalten, die uns von verschiedenen Dritten übermittelt werden. Dazu gehören:
    • Identitäts- und Kontaktdaten von Drittkanzleien, mit denen wir zusammenarbeiten.
    • Identitäts- und Kontaktdaten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie z. B. Companies House oder Handelsregister.
    • Bewerber-, Kontakt- und Identitätsdaten von Personalberatern.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur verwenden, soweit gesetzlich erlaubt. In den meisten Fällen werden wir Ihre personenbezogenen Daten unter folgenden Umständen verwenden:

  • Zur Feststellung Ihrer Identität (zum Zwecke der Bekämpfung von Geldwäsche).
  • Zur Feststellung, ob ein Konflikt vorliegt und wir für oder gegen Sie tätig werden können.
  • Zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen oder abzuschließenden Vertrages.
  • Zur Weiterleitung an öffentliche Register, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. Register, die von nationalen, regionalen und supranationalen Ämtern/Organisationen für geistiges Eigentum zu Zwecken der Anmeldung und Eintragung von Rechten an geistigem Eigentum geführt werden).
  • Zur Durchführung von Gerichtsverfahren (z. B. Durchsetzung von Rechten an geistigem Eigentum).
  • Um mit Ihnen zu Marketingzwecken zu kommunizieren.
  • Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung zu Einstellungszwecken.
  • Um zu verstehen, wie Sie unsere Webseite und soziale Medien nutzen.

Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten

Nachfolgend beschreiben wir in tabellarischer Form, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und auf welche Rechtsgrundlagen wir uns dabei stützen. Außerdem haben wir ermittelt, welches gegebenenfalls unsere berechtigten Interessen sind.

Zweck/Aktivität Datentyp Rechtsgrundlage für die Verarbeitung einschließlich der Grundlage des berechtigten Interesses
1 Zur Feststellung Ihrer Identität (zum Zwecke der Bekämpfung von Geldwäsche). Identitätsdaten. Kontaktdaten. Zur Einhaltung einer gesetzlichen oder regulatorischen Verpflichtung.
2 Zur Feststellung, ob ein vorliegt und wir für oder gegen Sie tätig werden können. Identitätsdaten. Kontaktdaten. Zur Einhaltung einer gesetzlichen oder regulatorischen Verpflichtung.
3 Zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen oder abzuschließenden Vertrages. Identitätsdaten. Kontaktdaten. Finanzdaten. Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags.
4 Zur Weiterleitung an öffentliche Register, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Identitätsdaten. Kontaktdaten. Von den einschlägigen Datenschutzbestimmungen ausgenommen.
5 Zur Durchführung von Gerichtsverfahren. Identitätsdaten. Kontaktdaten. Finanzdaten. Von den einschlägigen Datenschutzbestimmungen ausgenommen.
6 Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung zu Einstellungszwecken. Identitätsdaten. Kontaktdaten. Bewerberdaten. Einwilligung der betroffenen Person durch Übermittlung eines Lebenslaufs, auf direktem Wege oder über einen Personalvermittler; dies ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich (zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens, Bewertung und Ermittlung geeigneter Kandidaten für eine Einstellung, für Stellenangebote, für die Einhaltung der Geschäftsbedingungen der Personalvermittlung sowie zur Reaktion auf und zur Verteidigung gegen Rechtsansprüche).
7 Um mit Ihnen zu Marketingzwecken zu kommunizieren. Identitätsdaten. Kontaktdaten. Marketingdaten. Einwilligung der betroffenen Person; berechtigte Interessen (um unseren Mandanten und Kontakten die neuesten Informationen zu Gesetzen und Verfahren mitzuteilen und unser Geschäft zu entwickeln).
8 Um zu verstehen, wie Sie unsere Webseite und soziale Medien nutzen. Technische Daten. Nutzungsdaten. Notwendig für unsere berechtigten Interessen (zur Bestimmung von Mandantentypen für unsere Produkte und Dienstleistungen, zur Aktualisierung und zur Gewährleistung der Relevanz unserer Webseite und unserer Präsenz in sozialen Medien, zur Entwicklung unseres Geschäfts und zur Erarbeitung unserer Marketingstrategie).

Änderung des Zweckes

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke verwenden, für die sie erhoben wurden, es sei denn, wir sind der Auffassung, dass wir sie aus einem anderen Grund verwenden müssen und dieser Grund mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar ist. Wenn Sie eine Erklärung dazu wünschen, inwieweit die Verarbeitung für den neuen Zweck mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar ist, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für einen damit nicht im Zusammenhang stehenden Zweck verwenden müssen, werden wir Sie davon in Kenntnis setzen und Ihnen die Rechtsgrundlage erläutern, die uns dies ermöglicht.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß den vorgenannten Vorschriften ohne Ihr Wissen oder Ihre Einwilligung verarbeiten dürfen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig ist.

Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter

Für die von uns zu den vorgenannten Zwecken 1-5 verarbeiteten personenbezogenen Daten sind wir der Auftragsverarbeiter und Sie der Verantwortliche. Für die von uns zu den vorgenannten Zwecken 7-8 verarbeiteten personenbezogenen Daten sind wir der Verantwortliche. Für Zweck 6, bei dem Bewerbungen über einen Personalvermittler eingereicht werden, sind wir der Auftragsverarbeiter, bis wir einen Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch einladen, bei dem wir sodann zum Verantwortlichen werden.

Wenn Sie der Verantwortliche sind, liegt es in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie die personenbezogenen Daten gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen verarbeiten (dazu gehört gegebenenfalls die Einholung der Zustimmung der betroffenen Person).

Aufbewahrung personenbezogener Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung der Zwecke, für die sie erhoben wurden, erforderlich ist, einschließlich zur Erfüllung rechtlicher Vorschriften oder Erfordernissen der Rechnungslegung und des Berichtswesens.

Bei der Festlegung der angemessenen Aufbewahrungspflicht für personenbezogene Daten berücksichtigen wir die Menge, Art und Sensibilität der personenbezogenen Daten, das potenzielle Risiko eines Schadens durch unbefugte Nutzung oder Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten, die Zwecke, für die wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, ob wir diesen Zwecken mit anderen Mitteln Genüge tun können, sowie die geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Es folgen einige Beispiele für Aufbewahrungsfristen für verschiedene Zwecke:

Zweck/Aktivität Höchstdauer
1 Zur Feststellung Ihrer Identität (für die Zwecke der Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche). 10 Jahre nach dem Ende der Mandatsbeziehung.
2 Zur Feststellung, ob ein Konflikt vorliegt und wir für oder gegen Sie tätig werden können. 10 Jahre nach dem Ende der betreffenden Angelegenheit.
3 Zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen oder abzuschließenden Vertrages. 10 Jahre nach dem Ende der betreffenden Angelegenheit.
4 Zur Weiterleitung an öffentliche Register, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. 10 Jahre nach dem Ende der betreffenden Angelegenheit (bitte beachten Sie, dass die personenbezogenen Daten unter Umständen öffentlich zugänglich bleiben).
5 Zur Durchführung von Gerichtsverfahren. 10 Jahre nach dem Ende der betreffenden Angelegenheit (bitte beachten Sie, dass die personenbezogenen Daten unter Umständen öffentlich zugänglich bleiben).
6 Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung zu Einstellungszwecken. 12 Monate nach dem ursprünglichen Bewerbungsdatum, wenn der Bewerber erfolglos ist; wird der Bewerber eingestellt, werden die relevanten personenbezogenen Daten in eine Personalakte aufgenommen und bis zu sieben Jahre nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses aufbewahrt.
7 Um mit Ihnen zu Marketingzwecken zu kommunizieren. Bis die Einwilligung zurückgezogen wird.
8 Um zu verstehen, wie Sie unsere Webseite nutzen. 26 Monate.

Offenlegung personenbezogener Daten

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben oder gegenüber ihnen offenlegen, außer: für die Zwecke der Einhaltung einer gesetzlichen oder regulatorischen Verpflichtung, zur Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags, für die Zwecke der Speicherung (einschließlich Cloud Computing-Anbieter), für die Zwecke der Weiterleitung an öffentliche Register, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, für die Zwecke der Durchführung von Gerichtsverfahren oder für die Zwecke des E-Mail- und Postversands.

Wir verpflichten alle Drittanbieter zur Gewährleistung der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten und ihrer gesetzeskonformen Behandlung. Wir untersagen unseren Drittanbietern, Ihre personenbezogenen Daten für ihre eigenen Zwecke zu verwenden, und erlauben ihnen lediglich, Ihre personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke und gemäß unseren Anweisungen zu verarbeiten.

Wir dürfen personenbezogene Daten außerhalb des EWR übermitteln. So können wir beispielsweise personenbezogene Daten an das Patentamt eines Nicht-EWR-Landes übermitteln oder Cloud Computing-Speicher in den USA nutzen. Immer wenn wir Ihre personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb des EWR übermitteln, gewährleisten wir, sofern wir davon nicht freigestellt sind, ein vergleichbares Schutzniveau, indem wir sicherstellen, dass mindestens eine der folgenden Sicherheitsvorkehrungen getroffen wird:

  • Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur in Länder übermitteln, die nach Auffassung der Europäischen Kommission ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten gewährleisten.
  • Wenn wir bestimmte Dienstleister in Anspruch nehmen, können wir spezifische Verträge abschließen, die personenbezogene Daten mit dem gleichen Schutz versehen, den sie in Europa erhalten.
  • Wenn wir Anbieter mit Sitz in den USA beauftragen, können wir Daten an sie übermitteln, wenn sie dem Privacy Shield angehören, der sie zu einem ähnlichen Schutzniveau für personenbezogene Daten verpflichtet, die von Europa und den USA gemeinsam genutzt werden.

Speicherung personenbezogener Daten

Wir speichern personenbezogene Daten an folgenden Orten: in unseren Niederlassungen, auf mobilen Geräten, bei Anbietern von Hardcopy-Speichern und bei Cloud Computing-Anbietern.

Sicherheit personenbezogener Daten

Wir haben geeignete Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass Ihre personenbezogenen Daten versehentlich verloren gehen oder auf unbefugte Weise verwendet, abgerufen, verändert oder offengelegt werden. Darüber hinaus beschränken wir den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten auf Mitarbeiter, Vertreter, Auftragnehmer und sonstige Dritte, die diese Daten aus geschäftlichen Gründen kennen müssen. Sie werden Ihre personenbezogenen Daten nur gemäß unseren Anweisungen verarbeiten und unterliegen der Geheimhaltungspflicht. Bitte beachten Sie, dass wir keine Kontrolle über die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenn diese gemäß den gesetzlichen Vorschriften an öffentliche Register und im Rahmen von Gerichtsverfahren übermittelt werden.

Wir haben Verfahren zum Umgang mit vermuteten Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten eingerichtet und werden Sie und alle zuständigen Aufsichtsbehörden über eine Verletzung in Kenntnis setzen, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Cookies

Näheres erfahren Sie in unserer Cookies-Richtlinie.

Ihre gesetzlichen Rechte

Unter bestimmten Umständen haben Sie nach den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.

  • Antrag auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten (allgemein als „Antrag auf die Erteilung einer Auskunft über personenbezogene Daten“ bezeichnet): Auf diese Weise können Sie eine Kopie der von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten und überprüfen, ob wir diese rechtmäßig verarbeiten.
  • Antrag auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten: Auf diese Weise können Sie unvollständige oder ungenaue Daten, die wir über Sie gespeichert haben, berichtigen lassen, obgleich wir gegebenenfalls die Korrektheit der von Ihnen bereitgestellten neuen Daten überprüfen müssen.
  • Antrag auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten: Auf diese Weise können Sie uns auffordern, personenbezogene Daten zu löschen oder zu entfernen, wenn kein triftiger Grund für eine weitere Verarbeitung besteht. Sie sind ferner berechtigt, von uns die Löschung oder Entfernung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn Sie Ihr Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, erfolgreich ausgeübt haben (siehe unten), wenn wir Ihre Daten möglicherweise rechtswidrig verarbeitet haben oder wenn wir aufgrund lokaler Gesetze zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet sind. Beachten Sie jedoch, dass wir aus bestimmten rechtlichen Gründen, die Ihnen gegebenenfalls zum Zeitpunkt Ihrer Beantragung der Löschung mitgeteilt werden, nicht immer in der Lage sein werden, Ihrer Bitte um Löschung nachzukommen.
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten: Hier stützen wir uns auf ein berechtigtes Interesse (oder das eines Dritten), und etwas an Ihrer besonderen Situation veranlasst Sie, der Verarbeitung aus diesem Grund zu widersprechen, da Sie der Auffassung sind, dass Ihre Grundrechte und -freiheiten davon berührt sind. Außerdem haben Sie das Recht auf Widerspruch, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke des Direktmarketings verarbeiten. In einigen Fällen können wir möglicherweise nachweisen, dass wir zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung Ihrer Daten haben, die Vorrang gegenüber Ihren Rechten und Freiheiten haben.
  • Antrag auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten: Auf diese Weise können Sie uns in folgenden Situationen um Aussetzung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bitten: (a) wenn Sie möchten, dass wir die Richtigkeit der Daten feststellen, (b) wenn unsere Nutzung der Daten rechtswidrig ist, Sie aber nicht möchten, dass wir sie löschen, (c) wenn Sie möchten, dass wir die Daten speichern, auch wenn wir sie nicht mehr benötigen, da Sie sie zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder (d) wenn Sie unserer Nutzung Ihrer Daten widersprochen haben, wir jedoch prüfen müssen, ob zwingende berechtigte Gründe für ihre Nutzung vorliegen.
  • Antrag auf Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten: Wir werden Ihnen oder einem von Ihnen ausgewählten Dritten Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen, maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen. Beachten Sie, dass dieses Recht nur für automatisierte Informationen gilt, die Sie uns mit Ihrer ersten Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, oder in Fällen, in denen wir die Informationen zur Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags verwendet haben.
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung: Überall dort, wo wir uns auf Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stützen, können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit einer Verarbeitung, die vor dem Widerruf Ihrer Einwilligung durchgeführt wurde.

Wenn Sie eines der vorgenannten Rechte ausüben möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Möglicherweise müssen wir von Ihnen spezifische Informationen anfordern, die wir benötigen, um Ihre Identität zu bestätigen und Ihr Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten (oder auf Ausübung eines Ihrer sonstigen Rechte) zu gewährleisten. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, mit der sichergestellt werden soll, dass personenbezogene Daten nicht an unbefugte Personen weitergegeben werden. Wir können uns auch mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie um weitere Informationen im Zusammenhang mit Ihrem Antrag bitten, um unsere Reaktionszeit zu verbessern.

Wir bemühen uns, alle rechtmäßigen Anträge innerhalb eines Monats zu beantworten. Wenn Ihr Antrag besonders komplex ist oder Sie mehrere Anträge gestellt haben, kann es gelegentlich länger als einen Monat dauern. In solchen Fällen werden wir Sie benachrichtigen und auf dem Laufenden halten.

Für den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten (oder die Ausübung eines der anderen Rechte) werden keine Gebühren erhoben. Wir können jedoch eine angemessene Gebühr erheben, wenn Ihr Antrag eindeutig unbegründet, wiederkehrend oder unverhältnismäßig ist. Alternativ sind wir unter diesen Umständen berechtigt, Ihrem Antrag nicht zu entsprechen.

Opt-out

Sie können uns jederzeit bitten, den Versand von Marketingmitteilungen an Sie einzustellen, indem Sie eine E-Mail an subscriptions@dyoung.com senden, die Nummer +44 (0)20 7269 8550 anrufen, ein Schreiben an die Postanschrift D Young & Co LLP, 120 Holborn, London EC1N 2DY richten oder auf die Opt-out-Links klicken, die sich in allen an Sie versandten Marketingmitteilungen befinden.

Wenn Sie den Erhalt dieser Marketingmitteilungen ablehnen, gilt dies nicht für personenbezogene Daten, die uns für die Zwecke der vorstehenden Ziffern 1 bis 6 und 8 zur Verfügung gestellt werden.